Von Null beginnen?

Von Null beginnen?

„Das geht doch nicht!“

„Ich muss ja …“

„Dann würde ich ja wieder bei Null beginnen, leben wie ein 20-jähriger. Wo sind denn dann meine Sicherheiten, da müsste ich dann jeden Cent wieder zweimal umdrehen.“

 

So ähnlich klingt es, wenn Menschen feststellen, dass ihr Weg zu mehr Wohlbefinden, mehr Lebensfreude und mehr Begeisterung heißen könnte, ihre Ideen umzusetzen, ihre Träume zu verwirklichen. Viele, die zu uns in die Praxis oder zu unseren Seminaren kommen, haben körperliche Symptome, Zähneknirschen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, ihnen fehlt die Lebensfreude oder ihr Leben ist einfach festgefahren, manche haben bereits eine Diagnose vom Arzt.

 

Wenn wir uns dann unterhalten, flackert bei fast allen ein kurzes Lächeln auf, die Wirbelsäule richtet sich auf und die Augen beginnen zu leuchten. Und dann erzählen die Menschen von ihren Ideen, ja ihren Erfindungen, welche sie schon lange umsetzen wollten, von Dingen, die sie begeistern. Sie sprechen von Kindheitsträumen, und wie sie diese in ihrer Fantasie schon oftmals umgesetzt haben. All diese Vorhaben und Geschichten, die schon weit im Hintergrund ihres Bewusstseins verschwunden waren, kommen nun plötzlich wieder zum Vorschein und ihre Lebensfreude, ihre Begeisterung erwacht auf ein schon lange nicht mehr gespürtes Ausmaß. Jetzt ist sie da, die eine Möglichkeit, die ihr ganzes Leben verändern und ihr Herz zum Erbeben bringen könnte. Wie kleine Kinder schwärmen sie von sich und ihrer Kreativität und was sie alles machen könnten mit ihrem Vorhaben. „Ja, das wär´s“, strahlen sie, „das sollte ich jetzt wirklich angehen.“ Und sie sind in dem Moment so stolz auf sich selbst, sie sind richtig aufgeregt und beinahe schon mitten im Tun.

 

Und dann sage ich: „Wow, wie schön. Ok, dann gehen wir es jetzt gleich an. Du hast den Plan, was ist jetzt dein erster konkreter Schritt, um loszulegen?“

 

„Loslegen?“ „Ich kann doch nicht, dann müsste ich ja …!“ Die Stimmung ist gekippt, fast entsetzt sind die Menschen nun. Bin ich nun ein Spielverderber?

 

„Was müsstest du denn tun?“ Was müsstest du aufgeben, um deinen Traum zu verwirklichen? Wäre es das denn nicht wert?

 

Ja genau, hier liegt der Knackpunkt, hier setzt bei den meisten Menschen die sogenannte „Vernunft“ ein. Hier beginnen die Ausreden von wegen Verpflichtungen usw. Plötzlich ist alles doch nicht mehr so schlecht, und wenn sie auf andere schauen, denen geht es viel schlechter. Da geht es ihnen eh noch recht gut.

 

Hör endlich auf zu vergleichen und hör damit auf, faule Kompromisse einzugehen. Beginne die Verantwortung für deine Lebensqualität, deine Lebensfreude und deine Begeisterung wieder in deine eigenen Hände zu nehmen.

 

Es tut nicht wirklich weh, bei Null zu beginnen. Ich weiß, wovon ich spreche. Ich hatte wirklich alles verloren, beinahe auch mein Leben. Dass ich bei Null beginnen durfte (musste), war mein größter Gewinn. Hätte ich es mir so ausgesucht? Nein. War es einfach? Nein.

Ich habe begonnen zu vertrauen und aufgehört, faule Kompromisse einzugehen. Ich habe auf mein Herz gehört und habe mit einem ersten konkreten Schritt begonnen.

 

Jetzt begleite ich Menschen mit voller Begeisterung dabei, ihr Leben zu verändern, mutig zu sein, ihre Freude und ihre Begeisterung zu leben. Ich kann sagen, es gibt nichts wundervolleres, als Menschen wachsen zu sehen, Menschen zu sehen, die in ihre Kraft gehen und beginnen, ihr wahres Potenzial zu leben.

 

„Habe auch du den Mut, deine Begeisterung zu leben!“

R. B., 29.7.2019

P.S. Schau dir gerne unser kostenloses Webinar an: http://webinaris.co/customer/seminar/9094_nutze_deine_wahren_staerken_und_setze_deine_ziele_um_/13718/9094/22065.html?mode=N